Browsing articles tagged with " Fotos"
Okt 16, 2012
konitzer.IT

Was macht einen begabten Fotografen aus?

Auf einen Auslöser drücken kann jeder, aber was macht einen guten Fotografen wirklich aus? Die wichtigste Eigenschaft ist sicher die Fähigkeit, das Motiv perfekt in Szene zu setzen und dazu auch den richtigen Ausschnitt zu wählen. So ist es zum Beispiel für den Hochzeitsfotograf nahezu die höchste Schule, das Lächeln der Braut perfekt zu präsentieren und alles andere in den Hintergrund zu drängen.

Ein Produktfotograf wie die Spezialisten von shoot-design.de hingegen betrachten es als ihre Profession, das Produkt in ein optimales Licht zu setzen, sodass schon das Foto Verlangen beim Betrachter auslöst. Das Verlangen, das Produkt besitzen zu wollen.

Der Sportfotograf besitzt eher die Aufgabe, das Geschehene objektiv zu dokumentieren und sich dabei auf das Ereignis zu beschränken.

Die Anforderungen an einen guten Fotografen sind also sehr vielfältig und es gibt wohl kaum jemanden, der alle Fähigkeiten auf einmal besitzt. Ein begabter Fotograf ist also immer ein Meister seines Fachs, seines Spezialgebietes. Zu unterschiedlich sind die Anforderungen der Bereiche. Allen Fotografen gleich jedoch ist die Begabung die Welt mit den „Augen der Kamera“ zu sehen, sich also schon vor dem Ansetzen der Kamera und vor dem Schuss das Ereignis vorstellen zu können. Nur mit dieser Begabung ist es für einen Fotografen möglich, schnell und effizient vielleicht unwiederbringliche Momente festzuhalten.

Ein guter Fotograf, das ist viel mehr als nur Knipsen. Selbst ein Paparazzi, von dem man ja denke, er hält nur wahllos drauf und selektiert später die kompromittierenden Promibilder, muss die Begabung besitzen, das richtige Motiv zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Pose zu erwischen. Dazu gehören Instinkt und ein perfektes Gefühl für den Bildausschnitt. Diese Eigenschaft ist auch in Zeiten von Photoshop nahezu unverzichtbar für einen Fotografen, denn auch die Technik wird aus einem schlechten Bild nie ein Gutes machen.